Cookie

Samstag, 2. Mai 2015

Unrecht

„Jedes Zitat, jeder Ausschnitt aus einem Ganzen ist unrecht.“


Anne Weber, Ahnen. Ein Zeitreisetagebuch, Frankfurt am Main 2015, S. 67


Auch wenn Anne Weber in ihrem fantastischen "Zeitreisetagebuch" sofort nach diesem Satz selbst gegen ihre gerade aufgestellte apodiktische Regel verstößt, also in diesem Sinne Unrecht begeht, hat mich ihre Feststellung sehr getroffen. Mein ganzes Berufsleben war vom Zitieren geprägt. Seit mehreren Jahren produziere ich ein Blog, das vor allem von transmedialen Zitaten aller Art lebt, eine Form, die ich eifrig theoretisch bedacht und gehegt habe, ohne allerdings dem „Unrecht“ des Zitierens einen Gedanken zu widmen. Wie immer, fällt mir sofort ein Titel zu einem möglichen Beitrag ein: „Das Zitat als Haken und Öse“... Aber was werde ich dazu sagen und wen interessiert das?

Kommentare: